• Home
  • /
  • Dankbarkeits-Ritual für die Ahnen

November 1, 2020

Dankbarkeits-Ritual für die Ahnen

Hast Du das Gefühl, Du brauchst mehr Rückhalt und gute Führung in Deinem Leben?

Fühlst Du Dich manchmal, wie ein Blatt im Wind und weißt nicht so recht, welchen Weg Du einschlagen sollst?

Sehnst Du Dich nach mehr echter, tiefer Verbindung zu Dir selbst, zu Deiner Familie und zu Deinen Wurzeln?

Dann ist jetzt eine gute Gelegenheit, Kontakt zu Deinen Ahnen aufzunehmen. Vielleicht ist das Thema Ahnenarbeit noch neu für Dich, vielleicht hast Du ja auch schon viel in diesem Bereich gemacht und weißt, wie kräftigend eine gute Verbindung zu Deinen Ahnen für Dein eigenes Leben sein kann.

Ganz egal, an welchem Punkt Du in Deinem Leben stehst, ich habe ein „Dankbarkeits-Ritual für Deine Ahnen“ entwickelt, welches Dir hilft in einen guten Kontakt zu Deinen Ahnen zu treten, um das Band der Liebe und Verbundenheit zwischen euch zu kräftigen.

“Durch die Achtung unserer Ahnen erfährt unser Leben eine ganz neue Form der Wertschätzung.”

~ Germaid Charlotte ~

In dem Ritual geht es darum, eine ganz natürlich Dankbarkeit und Achtung für das Leben und Sterben Deinen Ahnen zu entwickeln und ihnen entgegen zu bringen. Du wirst sehen, es ist nicht die Art von Dankbarkeit, welche wir als Kind „ausführen“ mussten, wenn man uns sagte, wir sollen jetzt mal dankbar sein oder jemandem „Danke“ sagen, obwohl wir das vielleicht gar nicht wollten.

Die Dankbarkeit, welche Du im Ritual erfährst, ist die höchste Form der Liebesenergie, welche aus Deinem Herzen entspringt. Diese Form der Dankbarkeit schafft Erlösung, Befreiung und bringt Ordnung ins Chaos. Diese Form der Dankbarkeit ist göttliche Gnade. Sie schafft Verbindung zwischen den Dimensionen des Diesseits und des Jenseits. Wenn Du Deinen Ahnen mit dieser Form der Dankbarkeit begegnest, können sie ihre ganze Liebe, ihren Schutz und ihre Weisheit zu Dir fließen lassen, damit Du davon in Deinem Hier und Jetzt profitieren kannst.

Dankbarkeits-Ritual

Hier die schriftliche Anleitung für das “Dankbarkeits-Ritual für Deine Ahnen“:

  • Du benötigst:
    • 3 Kerzen (+ Feuerzeug oder Streichhölzer)
    • Fotos Deiner Ahnen (oder schreibe ihre Namen auf, wenn Du keine Fotos hast)
    • eine Schale mit frischem Laub und Erde aus der Natur
    • Zettel, Stift, Schere
    • eine feuerfeste Schale
    • Gabenteller (mit nahrhaften Lebensmitteln: Nüsse, Schokolade, Beeren, etc.)
  • Stelle die drei Kerzen in einem Dreieck auf einen Tisch oder Deinen Meditations-Altar, wobei eine Kerze nach vorne zeigt (das ist Dein Lebenslicht) und zwei Kerzen links und rechts hinter der vorderen Kerze stehen (das ist das Licht Deiner mütterlichen und väterlichen Ahnenlinien)
  • Entzünde die beiden hinteren Kerzen und lege die Fotos Deiner Ahnen, um die Kerzen herum (Du kannst die Verwandten Deiner mütterlichen und väterlichen Linie, der jeweiligen Kerze zuordnen)
  • Spreche ein Schutzgebet:
    • „Ich rufe die Geister und Engel des Schutzes und der guten Führung. Begleitet mich nun auf meiner Reise zu meinen Ahnen. Zieht einen Schutzkreis um mich herum und lasset nur die guten, nährenden Energien meiner Ahnen zu mir vordringen. Alle schwächenden Energien und Einflüsse bleiben draußen. Danke.“
  • Rufe Dir einen Schutzengel, Krafttier oder anderes Schutzwesen der geistigen Welt. Wenn Du noch kein Schutzwesen kennst, macht das nichts. Rufe einfach und spüre, was oder wer auftaucht, um Dich in der folgenden Reise zu begleiten.
  • Entspanne Dich in einen meditativen Zustand und lasse eine farbige Wolke der Dankbarkeit in Deinem Herzen entstehen.
  • Versinke in eine 10-20 minütige Meditation. Gehe mit Deinem Schutzwesen einen goldenen Pfad bis zum goldenen Tor der Ahnenwelt. Gehe nicht durch das Tor, sondern bleibe im guten Abstand davor stehen. Dein Schutzwesen hilft Dir, in Deiner Dimension zu bleibe.
  • Stelle Dir nun auf der anderen Seite des Tores die Gesichter Deiner mütterlichen und väterlichen Ahnenlinie vor. Bedanke Dich innerlich bei all diesen Menschen, die Dir erscheinen.
    • „Liebe Ahnen, vielen Dank dass ihr gelebt und euer Bestes gegeben habt. Vielen Dank, dass ihr schwere Situationen überlebt habt, sodass ich heute existieren kann. Danke, dass ihr mich täglich tragt und mir ein Erbe gegeben habt, welches ich nun erlösen und erhöhen kann. Ich erkenne euch an und achte euch für euer Leben und euer Sterben.“
  • Schicke Deine farbige Wolke zu Deinen Ahnen hinüber und verabschiede Dich schließlich von ihnen. Gehe den Weg zurück und fühle, wie die Wolke der Dankbarkeit eine Verbindung zwischen Dir und Deinen Ahnen schafft. Spüre ihre Präsenz in Deinem Rücken.
  • Entfache nun Dein eigenes Lebenslicht, an beiden Kerzen, als Symbol, dass Du aus diesen Linien geboren wurdest.
  • Schreibe auf einen Zettel alle schwächenden Einflüsse, die von Deinen Ahnen gekommen sein mögen. Verbrenne dieses Papier schließlich in der feuerfesten Schale und wenn die Asche erkaltet ist, verstreue sie als Dünger über das Laub.
  • Dann schreibe dir alle stärkenden Einflüsse auf, welche Du von Deinen Ahnen erhalten hast. Rolle das Papier zusammen und stecke es in das Laub und die Erde, als Symbol, dass diese Einflüsse in Deinem Leben wachsen und gedeihen dürfen.
  • Singe zum Abschluss gern noch ein Dankeslied oder ein Lied, welches Dich an Deine Ahnen erinnert (das kann ein Lied aus Deiner Kindheit oder ein Volkslied sein)
  • Bedanke Dich bei den guten Geistern, die Dich auf der Reise beschützt haben und entlasse sie.
  • Bringe Die Schale mit dem Laub und dem Gabenteller hinaus in die Natur und gebe alles zu Mutter Erde zurück. Verbinde Dich dabei wieder mit der Dankbarkeit aus Deinem Herzen.

Das Dankbarkeits-Ritual kannst Du an besonderen Festen zelebrieren, wie zum Beispiel dem Fest Samhain, am 31. Oktober – dem Fest des Todes, an dem die Tore zur Ahnenwelt weit geöffnet sind. Ebenso ist uns den gesamten November und Dezember unser Ahnenfeld noch sehr nah. Es ist die Zeit des Übergangs von einem Jahr ins Nächste. Es ist die Zeit des Sterbens, da auch das alte Jahr stirbt und sich die Natur in die Erde zurückzieht. Dies ist eine Schwellenzeit, in der dieses Ritual auch sehr gut passt.

Bitte fühl Dich jedoch frei das ganze Jahr über Deiner Ahnen zu gedenken. Wenn es Dich ruft, kannst Du dieses Ritual zu jederzeit im Jahr feiern, gern auch in der Natur, in Deinem Garten oder im Wald.

Wenn Du mehr darüber lesen möchtest, wie unsere Ahnen unser heutiges Leben beeinflussen können, dann habe ich hier einen spannenden Blogartikel für Dich.

Ich wünsche Dir viel Freude und Verbundenheit bei dem Ritual. 🙂

Germaid Charlotte


Gründerin von New Women New Earth, Coach, Sängerin, Medicine Woman. Germaid unterstützt Dich darin, Deine Beziehungen zu heilen, damit Du mit Freude und Kraft Deiner Weiblichkeit Ausdruck verleihen kannst.

  • Liebe Germaid, leider kam ich erst heute zu dem Ritual, das so besonders war. Lieben, lieben Dank dir, es war so toll. Du hast so toll gesungen und ich hatte viel Spaß beim mit singen, die Ahnen hatten viel Leid mit Hunger und Krankheiten, Verfolgung, Flucht, Armut, Folter, Verbrennungen, Köpfungen, Traurigkeit, Unfreiheit, Sklave und trotz allem haben sie mir Stärken mit gegeben .Mut, Stärke, Liebe, Schamane, Hexe, Weisheit, Wissen, Kreativität ,Lebensmut, Freude, Verspieltheit, Leichtigkeit, Singen, Lachen, Reichtum, Fülle ,Verbundenheit, sehr große Familie ,Einzigartigkeit, Schönheit, soviel und jetzt darf all dies wieder wachsen und gedeihen. In Dankbarkeit und Demut gegenüber meinen Ahnen, Ich Liebe sie so sehr .Danke, Danke, Danke, liebe Germaid ,für diese wunderbare Meditation, Ritual, dein super schönes Lied und für dein Sein. Du bist wunderbar.
    Liebe sonnige Herzens Grüße von Myriel Eveline

    • Liebe Myriel Eveline,
      oh wie schön. Ich danke dir vielmals für das Teilen deiner Erfahrung mit dem Ahnenritual. Wow, das klingt nach ganz vielen tollen, positiven Einflüssen, die da jetzt wachsen können.
      Alles Liebe für dich und deinen Weg
      Herzensgrüße, Germaid

  • {"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
    >